Post view

JITSIIII !!! ChaosKaninchenClub

Jitshippi! laughing

Es ist vollbracht ! Unser CKC-cypher-gt.net ultimativer Jitsi-Server steht und funktioniert einwandfrei! Ihr könnt gleich loslegen und euch gegenseitig anschauen, von Langohr zu Langohr, bzw. eure ZweibeinerInnen bitten, dass sie euch an den Computer lassen, dann einfach auf Los klick und schon seit ihr drin - wir empfehlen euch aber, selber etwas Kaninisches in die Zeile links vom LOS zu schreiben und dann zu klicken. Das Geschriebene dann an die Leute bzw. Kaninchen schicken, mit denen ihr chatten wollt. Oder einfach den Link oben aus eurem Browser kopieren und simsen oder mailen. Schon könnt ihr eine riesige Kaninchenparty auf unserem Server veranstalten. 

Wenn ihr nur unter vier Ohren miteinander sprechen wollt, klickt ihr auf das gelbe Schild rechts unten und legt ein Passwort fest. 

WIr lassen den Server jetzt erst mal auf wegen des Lockdown (auch wenn es ja nur so ein halber Lock ist, zum Glück) und zum Ausprobieren. 

Die Bildqualität vom Jitsisystem ist superschön, werdet ihr sehen.

Wir haben jetzt einen eigenen Server für den Jitsi-Chat, auf dem nur noch eine Administrationsdomain zusätzlich eingetragen ist. Es war trotzdem ziemlich kompliziert, weil wir die Domain erst konnektiert haben, als die Software schon installiert war. Dann haben wir alles umschreiben müssen, das aber gewissenhaft getan (nicht nur in der Software, sondern auch alle Dateinamen, Zertifikatsnnamen etc.): Natürlich funktionierte dann erstmal nichts.... aber wir wussten - jetzt rebooten und dann alles löschen, dann sind die richtigen Namen (also z.B Domainname statt localhost) im Kasten bzw. im Cache - der Cache ist ansonsten das absolute Monster aller Jitsi-Installationen. Noch schlimmer, wenn man den Prosody-Migrator installiert hat, der mit den Daten einfach abhaut irgendwohin (standardmäßig, solange keine Datenbank festgelegt ist). 

Unser Patentrezept war dann schließlich, nicht nur in der "hostname" Datei den Domainnamen einzutragen, sondern in /etc/hosts sowohl zwei interne IPs (127.0.0.1 und 127.0.1.1.) eine für localhost und die andere für unseren Servernamen (= Domainnamen), und zusätzlich noch die externe IP (81.allyourabbits) in der hosts-Datei dem Domainnamen zuzuordnen, sowohl für die IPv4 als auch für die IPv6. 

Dann haben wir alles gerebootet (den gesamten Server nicht nur ein paar Programme neu gestartet) und danach alle Jitis, Prosody, Turnserver, Coturn etc. Programme deinstalliert, ebenso den Apachen. Davor hatten wir allerdings einen üppigen NGINX eingerichtet, was sich auch als vorteilhaft erwies, weil die etwas elaborierteren Jitsi-Programme Nginx automatisch konfigurieren - obwohl Nginx eigentlich holziger und unübersichtlicher ist als unser langjähriger Liebling mit Indianerfedern (= VirtualHosts) namens Apache2. Außerdem hatten wir COturn und jitsi-meet-turnserver installiert und konfiguriert ! Dabei z.B. eine Befehlszeile eingefügt, durch die der Server sich selbst turnen darf und durch die MULTIUSER-CHAT ausdrücklich erlaubt ist - üblicherweise ist in der Turnserver Konfiguration Multichat abgestellt - außerdem werden zahlreiche IPs ausgeschlossen. 

Nachdem dann also alle Spuren von falschen Servernamen beseitigt waren und alle Ordner von den fast vollständig zuvor installierten Jitsi-Prosody-Turn-Programmen nicht nur gepurged (standard-gründlich-entfernt), sondern auch removed (leere und nicht-leere übriggebliebene Ordner mit rm über die KZeile pfotisch gelöscht), außerdem alle nicht unbedingt erforderlichen Zusatzprogramme autoremoved, haben wir einfach nur das kleine package "jitsi-meet" installiert. Daraufhin wurden wir freundlich gefragt, wie denn unser Server heißen sollte, gaben den richtigen Namen ein, setzten die Installation fort, und - SEHR WICHTIG ! - verifizierten dann noch mit dem vorgegebenen Letsencrypt-Installationskommando unser Zertifikat. 

Dass dieses Letsencrypt-Zertifikat von den beteiligten Programmen dann auch automatisch gefunden wurde, war tatsächlich das Signal für die endlich erreichte volle Funktionalität unserer Installation. 

Es ist natürlich nervig, dass man einen Standalone-Server braucht, damit das Programm überhaupt funktioniert. Andererseits gibt es diese Server z.B. bei unserem Anbieter Strato supergünstig und mit monatlicher Kündigungsfrist 

Zur Installation müssen wir noch sagen, dass aufgrund der vorherigen Installation und eben gecachter Daten nicht nur die drei Programme jitsi, jicofo und Videobridge2 installiert wurden, sondern eigentlich alle Zusatzprogramme, die wir davor bereits installiert und deinstalliert hatten (jitsi-meet-prosody z.B. aber nicht oder nicht vollständig prosody-11.0; jitsi-meet-turnserver, jitsi-meet-token, coturn etc.): Diese Programme sind also entsprechend auch (an der richtigen Stelle) verfügbar, , und auch korrekt konfiguiert und aktiv (sichtbar in logfiles und den running processes, z.B. Turnserver).

Wir können daher nicht zuverlässig bestätigen, dass die einfache Installation des Jitsi-meet Pakets ausreicht, um auf einem Server mit Ubuntu 18.4 und Nginx (full), und mit nicht-geteilter IP zur Installationsdomain einen Jitsi-Server einzurichten, der tatsächlich Multichat zulässt.

Zudem ist es empfehlenswert, Coturn und jitsi-meet-turnserver zu installieren, so zu konfigurieren, dass der Server als Turnserver dienen kann, die eigene IP erlaubt ist und vor allem Multi-User-Chat. 

Wenn die Programme anfangs auch nach einem Reboot nicht zueinander finden, liegt das vermutlich an überflüssigen Programmteilen und der nicht-optimalen Reihenfolge. Z.B. setzen Programme wie *Token und *Turn Prosody-0.11 voraus, das aber wiederum einen eigenen Server liefert, also viel zu viel für das Jitsi-System. Andererseits braucht man Prosody-11.0 um die anderen genannten Programme überhaupt installieren zu können.

Außerdem streiten die Programme um Präferenzen bei der Fixierung des Zusammenspiels auf Zertifikate. In diesem Zusammenhang sind ebenfalls Prosody-11.0 und Coturn zu nennen, die bei einer Neuinstallation von Jitsi auch nach scheinbar vollständiger Deinstallation ihre Servernamen-Vorgaben aus irgendwelchen Cache-Dateien vorgeben, sodass die Installationsroutine von Jitsi erst gar nicht mehr nach dem aktuellen Domainnamen fragt. Entsprechend weiß dann auch häufig letsencrypt nicht, auf welchen Domainnamen zertifiziert werden soll.

 Der Turnserver bzw. Coturn scheint in diesem Zusammenhang eine besonders wichtige Rolle zu spielen, da Letsencrypt darauf zugreift (wird in der Installationsroutine für das Zertifikat erwähnt). Entsprechend wird er auch nachinstalliert, selbst wenn man nur Jitsi-meet neu installiert.. 

In unserem Fall verschwanden durch die Deinstallation aller Programme - natürlich bleiben immer Reste, wir hatten einige Logfiles vergessen - und die schmale Nachinstallation nur des kleinen Kerns (jitsi-meet, eigentlich nur die JitsiKonfiguration jicofo und jitsi-videobridge2) die überflüssigen Bestandteile aus dem Jitsi-Gefüge und die (schon in der deinstallierten Version) korrigierten Daten konnten sich automatisch richtig genauso von Programm zu Programm verteilen, wie es funktional erforderlich war bzw. ist.

Unsere genauen Installationsdaten, insbesondere die Konfiguration von coturn /Turnserver, die Programme in der entsprechenden Installations/Deinstallationsreihenfolge und so weiter, stellen wir euch bald genauer vor. 

Allerdings geht es uns jetzt erstmal um die Ausgestaltung des Sprachfiles und der css-Grafikdatei :D Wo Blau ist, soll noch mehr Pink werden. Orange, Gelb, Rot usw. Etwas Blau, Grün, Lila....Also auf jeden Fall bunter.

Und das Sprachfile mit seinem Moderator (m/w/d) wird häufiger mal ein Moderatorin (w/d/m) :D zumindest immer mal Moderatorin, dann wieder MOderator, vielleicht auch mal Kaninchen? Leider traut Ohmi sich nicht so richtig, auch auf unserer CKC Seite in die Vollen zu gehen in puncto Kaninisch, weil ja auch normale ZweibeinerInnen für Latein und Mathestündchen den Server nutzen sollen und dann vielleicht irritiert reagieren.... so von wegen, wir Langohrigen hätten ja vielleicht mal das kleine Hoppinum oder sogar das große Hoppelundum, aber ein Latinum??? Naja, ach, was wissen diese Flachgesichter schon, wie die klugen Bären aus "Seekers" sie nennen.... 

ALso, ihr könnt kostenlos und aus schierem Vergnügen daran jetzt auf unserem Server chatten: https://ckc-cypher-gt.net

Erreichbar auch über unsere extern gelegte Domain http://www.ckc-cypher-gt.de (Seite leitet weiter auf unseren Server mit der ...NET Adresse).

VIEL SPAß!!

LOVE

die Miri

CKC*GT*KaninischePiratin

 

mira 04.11.2020 0 146
Rate
1 votes
Actions
Recommend
Categories
Baby Blogs (1 posts)
Books (1 posts)
Entertainment Blogs (221 posts)