Post view

Wo bleiben die Miri-News????? & Liebesfeierlichkeiten bei Hoppi und ihrer Kaninchenmami

kiss ...ein Augenschleck für meine Mami: Seit dem 30.11.2017 leben wir vier Jahre zusammen und haben schon soviel Schönes, Lustiges und Aufregendes miteinander erlebt. Leider auch nicht so Tolles, wie vor allem die Leiden meines wunderbaren Mirchens und, auch ärgerlich aber nicht halb so schlimm, der Hausbau vor unserer Terrasse Wir sind trotzdem eine glückliche Familie und genießen unser Hasileben. * Im Moment müssen wir viel arbeiten, Flummi hat euch ja schon informiert, dass wir neue Titel im Shop haben und ein großes Winterpaket in Arbeit ist.* Entsprechend gibt es viel Hin und Her auch bei Miri und Omi und ihren Beams. Die Bildübertragung ist noch ein Problem, also erstens weil Miri mit ihrer Freundin Helia die ganze Zeit in der Zaubergrotte herumhüpft, unter Weihnachtsdeko versteckt wie damals ihre Blogs in den MysqlAlgen des Ubunutu, nur jetzt eben in den illysischen, nicht illyrischen Wäldern....wir waren jadamalssogar als nautische Webseite unterwegs, worüber sich der eine oder andere Matrose sicher sehr amüsiert hat wink Jetzt möchten wir mehr in die Sandkästen der Informationsmeere hineinschwimmen, Bücherregale und -tische in Bibliotheken, Buchhandlungen, Wohnzimmern.... Nur Mirchen steckt eben noch zu tief zwischen Äpfeln, Bambuszweigen, Feuerdorn, Laub, Ästen, Mandeln, Nüssen und Tannenzweigen, um die Beams endlich abzuschicken. Was ich aber schon gehört habe, es gab wohl einen Bananenstreit. Ob Bananen als Winterbauen-Schmuck verwendet werden dürfen oder nicht. Miri und Helia sind natürlich dafür. Es wird wohl auch Papaya am Baum hängen, nur Fleecedeckchen und Baumwollteppiche müssen auf den Böden bleiben, Schleifchen allerdings und Pullis sind wohl erlaubt....Die News aus der Höhle klingen so, als würde man nicht lange auf Weihnachten warten in dieser Zaubergrotte. laughing

Auch hier 'auf Erden', also zumindest eben im normalen Irdischen, gibt es ein bisschen Party. Wegen des vierjährigen Miteinanders von Mami-Omi und mir kiss Wir werden das am Wochenende nochmal nachfeiern, mit kleinen Events und sonst eher häuslich mit Beerenblättern, Bambus, Rosen und Thymian....Miri hat wohl einen Gedanken von Omi aufgeschnappt, dass sie noch ein paar weihnachtlich-winterzeitliche Bäume kaufen will, statt des Wintergartens, den wir irgendwie nicht so begeistert nutzen wie sie es sich erhofft hat, weil die Türen so klein sind...Mein Töchterchen hat's mir dann gleich gesteckt laughing

Es steht aber noch ein anderes Programm auf dem Plan. Dazu poste ich jetzt ein Bild....unser Lebensrettungswälzer ist an Bord Leitsymptome beim Kaninchen. Diagnostischer Leitfaden und Therapie. Einige Bekannte von uns, die auch in Kaninchenforen unterwegs sind, nehmen das Buch einfach mit zur/m Tierarzt/in, um wenigstens das Vorhandensein von Basiswissen zu sichern. Es ist genauso ein Darm darin abgebildet, wie Miri ihn hatte cry, zum Schluss.... Hätte Omi das Buch gekannt, hätte sie sich den seit einem Jahr gehegten Verdacht auf ein Magen- oder Darmgeschwür nicht so leicht ausreden lassen....die Liste der Antibiotika, die Enterotoxämien auslösen können, ist allerdings unvollständig. Man muss also immer noch zusätzlich die schweizer clinivet und clinitox Datenbank durchsehen.....

Am besten aber bleibt man einfach so gesund und unbehelligt von Anschlägen, Attentaten und Verschwörungen, dass man -außer vielleicht für eine Impfung- nicht zur/m Tierarzt/in muss ! Omi hat auch schon überlegt, ob sie sich nicht selbst noch noch noch nochmal auf die Studienbank setzt, aber sie hat Angst vor den Medi-Studies, so wie Miri vor den Enten, weil die ja sicher durchdrehen und uns alle umbringen würden, wenn Omi dann bestimmte Entenmärchen nicht nacherzählen, sondern umformulieren oder ganz umschreiben würde, wie z.B. dass unsere Knochen so instabil sind, oder dass wir unter Narkose einfach so wegsterben und den ganzen gottesgläubigen Schimmelkäse, als ob es nicht immer einen Grund gäbe, Steinböden bei scheinbar unfallfreien Brüchen oder bei Narkosen Embolien, Anämien, Allergien, Herzrythmusstörungen, verstopfte Atemwege, falsche Dosierungen usw. Omi meint wegen des Medistudiums, es wäre bestimmt besser, wenn wir alle zusammen mit unseren Blogs im Ubunutu dafür sorgen, dass das berühmte Motto Rerum cognoscere causas Die Gründe der Dinge (soll man) erschließen kein nautischer Witz bleibt, wie im Oktober, als zwischen Tropenstürmen mein armes Töchterchen an der Oberflächlichkeit und Arroganz einer Notdienstärztin.starb....cry

So, also, leider kehren eben unsere Gedanken immer wieder dahin zurück, weil es so schockierend für uns alle war und so traurig. Aber zum Glück ist Miri ist ja mit ihrer ganzen Seele und der Kraft unserer Liebe und Erinnerung noch anwesend mit ihren Erlebnissen bei Artemis und wartet eben einfach darauf, dass sie dort genug erlebt hat um mit ihrer wunderbaren Miriseele in ein neues Hoppibaby zu schlüpfen kiss Also insofern sind wir ja eigentlich in richtiger Weihnachtsstimmung wink Und überhaupt muss ich jetzt mal diesen Blog beenden, um mein Selbstportrait von den beliebten Rechtschreibfehlern zu befreien....eure Adventi kiss

mira 01.12.2017 0 1238
Rate
0 votes
Actions
Recommend