Post view

Freud und Leid II: Tragischer Hummelunfall, Vielseitigkeitssieg

Hi ihr Lieben!

Leider habe ich eine schlechte Nachricht für euch: Die kleine Hummel, die heute Morgen im Spinnennetz gelandet war und deren Flügel sich verklebt hatten, konnte den ekligen Faden nicht abstreifen, sondern starb im tapferen Kampf gegen die heimtückische Waffe. frowncry 

Sie drehte sich zu hektisch um sich selbst, um einer Rettung zugänglich zu sein, außerdem hatten wir den Eindruck, dass die Flügel fragiler waren als der Spinnfaden - aber bei erschöpften Hummeln kann man mit Zuckerwasser helfen - wenn also z.B. eine Hummel im Frühjahr ermattet herumsitzt:

* Wie kann man Hummeln wieder aufpäppeln? Zucker in warmem Wasser auflösen

Man löst einen halben Teelöffel Zucker in etwas lauwarmem Wasser auf und bietet die Lösung dem Tier per Löffel an. Das hilft ihm schnell wieder auf die Beine: Innerhalb einiger Minuten kann die Hummel mit ihrem langen Saugrüssel bis zu ein Drittel der Lösung aufsaugen.*

Wir haben sie nun ein bisschen eingegraben und hoffen, dass sie den Weg in den Illysischen Wald findet, da dort nun schon hummelerfahrene Kaninchen hausen (wir GT-Hasis führen ja quasi ein Doppelleben, jetzt wieder so richtig im Irdischen und im Illysischen). Das Hummelbaby wartet dort bereits. Wir hoffen, dass weitere Unfälle vermieden werden können und unsere Hummeln noch einen schönen Herbst erleben, und haben Spinnweben in Nestnähe nun beseitigt. Vielleicht können wir die Jungköniginnen ja überreden, bei uns zu bleiben - sie überleben nämlich üblicherweise den Winter und legen dann im nächsten Jahr ein neues Nest an. 

Die gute Nachricht habt ihr sicher schon gehört: Das Matriachat feiert! Die Olympiade in Tokyo zeigt endlich, was eigentlich längst alle wussten: Frauen reiten besser als Männer und Stuten sind bessere Sportler*innen als Hengste Wir haben jetzt nämlich nicht mehr "nur" die Weltmeisterin im Springreiten Simone Blum mit der fantastischen Stute Alice, sondern auch noch die Vielseitigkeitsgoldolympionikin Julia Krajewski , die mit Stute Mandy ( Amande de B'Neville) fehlerlos die maßlos schwere Disziplin gewann! Ja -- und natürlich auch Dressurgold für Reiterin Jessica von Bredow-Werndl auf der Stute TSF Dalera . Seit endlich Vorurteile so weit abgebaut wurden, dass Mädels gleich welcher Statur sich auf Pferde setzen können, die sie zum Erfolg führen, werden die Kerls vom Parcours gefegt  Jauchz  Herzliche Glückwünsche wären für diese Wende wohl zu wenig. Wir sind begeistert!

LOVE

die Miri

  

*Anna Livia Plurabelle, drei Hasimädels, die bald auch mit dem sportlichen Training starten...*

Foto: Adventi Hoppilina, Begründerin der Meringer GT-Wildkaninchen neben ihrem Siegerinnen-Pokal.

mira 02.08.2021 0 383
Rate
1 votes
Actions
Recommend