Post view

Wohnungshoppserinnen!

laughing Juchu ! laughing

Das Wichtigste zuerst: Wir sind nun tagsüber Wohnungshoppserinnen und machen nur noch unser Schläfchen in der Box, und, wenn Ohmi tagsüber zuhause ist, ein Mittagsschläfchen, weil wir in der Wohnung noch nicht richtig ratzen sondern ununterbrochen erkunden und eben hoppsen. 

Onkel Benji geht es gut, aber Ohmi will uns noch Zeit lassen mit der Vergesellschaftung, weil sie Angst hat, dass er zu wild mit uns streitet....

Er ist tagsüber in seiner eigenen Penthouse-Wohnung, in die wir nicht rein dürfen. Die Ohmi baut ihm noch eine Sonnenterrasse am Fenster. Abends bzw. nachts, wenn wir in der Schlafbox sind, läuft er dann herum und passt auf uns auf. 

Eigentlich mag Onkel Benji uns, aber er ist eben sehr revierorientiert und weiß ja auch nicht, dass wir ganz ganz lieb sind....insbesondere Plurabelle könnte er mit einem Kater verwechseln, der ihm schon mal an der Trainingswiese aufgelauert hat - dann wären beide sehr gefährdet. 

Deshalb hoppsen wir eben noch Schicht, wie die Flachgesichtigen sagen.  

Ohmi sieht darin eine Chance, dass wir zum gewaltfreien Umgang miteinander erzogen werden. Plurabelle, unsere Große, die auch gleich mit Begeisterung die Aufgabe übernommen hat, uns zwei Winzlinge zu betreuen, wie ihr ja wisst, hat nämlich das Zeug dazu. 

Nach unserem kleinen Krach gab es keinen richtigen Streit mehr. Obwohl insbesondere die Winzlinge unter uns, Anna und Livia, versucht haben zu zoffen. Dann kam aber immer gleich Plurabelle angelaufen und hat die jeweilige Angreiferin verscheucht ! Sie hat Ohmi auch versichert, dass sie uns beide gleich beschützt, als sie sich nämlich morgens in der Box (als wir tagsüber während Ohmis Abwesenheit noch inhaftiert waren) erst neben Livia, dann neben Anna gesetzt, und Ohmi dabei fixiert hat. Seitdem ist sie gezielt zu uns beiden ultralieb, schmust mit uns und schlichtet Streit! Ohmi ist natürlich komplett begeistert. 

Da wir jetzt ganz viel Platz haben und uns müde hoppsen können, streiten wir allerdings sowieso nicht mehr. Und sind nicht mehr so futterneidisch wie am Anfang. Wenn wir uns mal ein Kohlrabiblatt wegschnappen, nimmt halt die Beraubte das nächste vom Teller ! Irgendwie klar, dass es in paradiesischen Verhältnissen keinen Streit gibt. 

Zur Belohnung für die Ohmi sind wir schon richtig groß geworden. Die beiden Winzlinge ungefähr verdoppelt und Plurabelle allmählich mirisch-hoppin, allerdings schlank wie Adventi Hoppilina. 

Anna ist ebenfalls noch dünn, weil sie soviel hoppst, aber kerngesund und eben supergroß geworden. Sie springt auch sehr vielversprechend über den Rand bei offener Käfigtür, einfach so aus Spaß hin und her, und ist sehr Ohmi-orientiert, weil sie von ihr Frühmilch, Milch und Bauchmassagen bekommen hat, als sie auf der Kippe stand nach der Trennung von ihrer eigenen Mami. Aber weil Plurabelle und Livia dann so lieb zu ihr waren wie beschrieben, und die Ohmi sie zugefüttert und massiert hat, sind Depression und Verdauungsstörungen jetzt verschwunden. 

Die Ohmi hat uns eine WInzling-Transportbox gekauft, mit der sie uns auf ihren Spaziergängen durch den Wald und am Ufer herumtragen kann, ohne dass wir durch die Gittertür purzeln...

Leider dürfen wir ja nicht auf die Wiese, ohne Leinengewöhnung und noch nicht geimpft. Vielleicht werden wir aber alle schon nächste Woche erstgeimpft, wenn der Benji zweitgeimpft wird. Gegen Myxo und RHD1. 

Da demnächst Trennwände geliefert werden, könnte es sein, dass wir den berühmten Bahnensport auf grünem Teppich (ohne Leine) schon früher kennenlernen... Zur Zeit ist die Rennstrecke durch ein altes Hopmobil versperrt...

auf die Terrasse dürfen wir auch noch nicht, weil Ohmi erst unser Nestbewusstsein stärken und festigen will. Das Unterbuddeln und Überspringen von Zäunen ist nämlich viel gefährlicher geworden als es früher war...

deshalb müssen wir auch damit warten, bis die Trennwände angekommen sind. 

Aber wir sind ja auch erst ca fünf und 11 Wochen alt...

Und da wir keine Milchwunder sind wie die mirische Kraftexplosion, springt im Moment (!) auch noch keine von uns 70 cm wie einstmals die Miri, die locker auf den Hasenstall (bzw. Heubehälter) sprang. Es ist auch unwahrscheinlich, dass Plurabelle, die am hoppinsten ist, versucht, über 1.40 Meter hohe Zäune zu springen. Im Moment fehlt ihr noch die ultrastarke Spannung und Konzentration Hoppels, obwohl etwas davon zu spüren ist, wenn sie nicht in die Box will....

Plurabelle musste anfangs sogar beim Wohnungshoppsen aufpassen, dass sie die Abstände richtig erfasst und rutschige von stabilen Böden unterscheidet usw. Weil ihr die ersten Hoppswochen fehlten. Anna Livia haben in der Beziehung natürlich Glück, sie sind ja nahezu neugeboren im Kaninhop-Idyll gelandet und können jetzt gleich mit ihren Kräften auch ihre Sprints und Sprünge wachsen lassen...

Aber Plurabelle hat innerhalb von wenigen Tagen Wohnungshopps-Training ebenfalls aufgeholt und verliert jetzt nicht mehr das Gleichgewicht, wenn sie von einer Bank nach unten guckt oder ähnlich :D (hihi). 

Oups - außer das Kissen, auf dem sie balanciert, rutscht selbst ab !

Zum Glück ist alles hier weich gepolstert und nicht zu hoch. Ohmi hat nochmal die gesamte Wohnung auf Unfallgefahren kontrolliert, bevor wir loshoppsen durften. 

Jetzt wollte sie uns eigentlich die Box sauber machen für ein Mittagsschläfchen, aber da wir gerade auf der Box ein Nickerchen machen....

schreibt eben erst der Benji seinen Blog. Er hat eine wichtige Mitteilung für alle Zahnkaninchen, die hauptsächlich  Breichen futtern!

Wir wünschen euch noch einen traumhaft schönen Feiertag, Brückentag und ein Superwochenende!

LOVE

Anna Livia Plurabelle in the name of Hoppel, Miri, Flummiline & Rattilina

p.s.: Ähnlich wie wir, die Spirits of Hoppel, Miri, Flummel & Rati, oder sogar noch etwas mehr! - lässt auch Plurabelle mit sich reden und ist kompromissbereit. Wenn Ohmi sie eindeutig in eine Zimmerecke gelockt hat, aus der nur mit einem gewaltigen Kraftakt ein Entkommen möglich ist, und Ohmi sanftmütig mit ihr spricht, ihr versichert, dass sie die Schlafbox wieder verlassen darf usw., lässt sie sich lieb hochnehmen ohne zu strampeln und in die Box setzen! 

mira 03.06.2021 0 606
Rate
1 votes
Actions
Recommend