Post view

In Gedenken an Adventi Artemis Hoppel Adventina12

frown Seid gegrüßt, liebe LeserInnen!

Heute vor einem Jahr war ein schrecklicher Tag. Unsere geliebte Mami und Ohmis langjährige Liebe und Gefährtin musste ihre wunderschöne Häsinnengestalt verlassen und zu ihren Töchtern Mira und Flummiline reisen.

Wir schreiben jetzt nichts über ihre Krankheit, sondern über das, was für Hoppel bestimmend war: Ihr ereignisreiches und lustvolles Leben.  Hoppel kam, sprang und blieb (trotzdem), obwohl sie über den Zaun auf fremde Terrassem springen konnte. Sie wurde obwohl von Geburt Wildkaninchen, Sportkaninchen und sprang sogar Eliteklasse, Parcours, was der Sport bot. Im Alter von ca 18 Monaten bekam sie acht Babys, in gewisser Weise zum Entsetzen ihrer Kaninchenmami, der heutigen Ohmi. 

Zum Glück und wie zu erwarten war, zernagten wir zwar ohne mit der Fibrille zu zucken einen Teil von Ohmis Leben als Zweibeinerin, aber bis auf einen riesigen Wutausbruch ersetzten wir Zernagtes durch unser wunderbares Wesen, gesunden Sport, neue Bekanntschaften der Ohmi, viele neue, auch intellektuelle Herausforderungen, wir vergrößerten, was Hoppel bereits angefangen hatte, und wurden mit all unseren Schicksalen zu Ohmis Familie.

Adventi Hoppilina war in allem der verdiente Mittelpunkt. Sie liebte alle und wurde von allen geliebt. Ohmi und sie kuschelten täglich, ihr sollte es unter allen (leider mitunter auch schwierigen Umständen ) gut gehen,  während sie wollte, dass Ohmi sich keine Sorgen macht....

Annähernd sieben Jahre gelang das tägliche Miteinander voller gegenseitiger Liebe und mit vielen gemeinsamen Unternehmungen, für alle war Adventi Hoppel da, um Konflikte zu schlichten und Kummer verfliegen zu lassen.

Von ihr geblieben ist ihr Sohn Benji, jetzt auch sechs Jahre alt und von einigen Zipperlein geplagt.

Vor allem aber ist ihre Seele nun zurückgekehrt in der liebevollen, wunderschönen, der Ohmi auf die typisch vorsichtige Art der Wildkaninchen geneigten Adventi Mira Plurabelle, die seit Ende Mai in Hoppels Spuren herumhüpft und für zwei weitere kleine Wildkaninchen-Häsinnen bei uns (irdisch) sorgt - wie ihr ja wisst und auf den Fotos sehen könnt!

Als sie heute Abend zum ersten Mal auf der Terrasse noch in einem eingeschränkten Bereich, aber mit zwei Bäumen und unter freiem Himmel, herumhüpfen durften, haben wir alle an Adventi Hoppilina gedacht. 

Ihre ersten Sprünge, ihr wunderbar liebes Wesen, ihren Eigensinn, ihre Melancholie und ihr herausragendes Können, und ihre Leistungen für die Anerkennung der Persönlichkeiten und Personalität von Wildtieren wie ihr, die das Leben von ZweibeinerInnen so herausragend bereichern können und Kultur stiften wie die eine oder andere Stiftung es nicht schaffen würde.  Sie hat mit Ohmi Bücher geschrieben und organisiert, ist im Fernsehen aufgetreten, hat gemodelt, an Meisterschaftsturnieren teilgenommen, bei falschen Behandlungsstrategien gewarnt und Ohmi lieb unterstützt, selbst wenn sie es besser wusste. Außerdem war sie ein herausragendes Sportkaninchen, auch bei extremer Konkurrenz unter den ersten Zehn, mal Siegerin, mal podestplatziert, auch als sie Schwere Klasse sprang. Sie war auch sehr gerne auf Wiesen unterwegs und liebte die mitunter täglichen Spaziergänge - genauso wie die gemütlichen Schläfchen auf dem Sofa.

Das Phänomen Hoppel wird immer unwiederholbar bleiben und hat sich natürlich nur uns, ihrer Familie mitsamt der Zweibeinerin Ohmi, überhaupt tiefergehend erschlossen. 

Aber zu ihrem Wesen gehört(e), dass sie Glück auch als Glück ihrer Lieben sehen konnte - an ihrem letzten Abend freute sie sich noch über die Aufgehobenheit ihrer Kinder Rattilina und Benji bei der Ohmi.

Da ihre Seele in uns neuen Kaninchen Adventi Mira Plurabelle, Anna Ratina und Flora Livia, herumstreift und heute durch das erste Knabbern an einem echten Baum unter freiem Himmel wieder glücklich (und quietschvergnügt - die Miri) herumhoppste, hoffen wir, in ihrem Sinne ihrer gedacht zu haben.

*Unvergessliche Adventi * Kleine Göttin Hoppel *  26.10.13 (wahrscheinlich noch vier Wochen früher) - 11.06.20

LOVE LOVE YOU HOPPEL MISS YOU HOPPEL LOVE LOVE

Miri Adventi Mira Plurabelle Flora Luminis Livia Ratina15 Anna Benjamin Circumflex Ulrike Ritter die Ohmi Mira Solis acris Hoppilinas Babys, die uns früh in andere Familien oder Welten verlassen haben

 

p.s.: Das Foto zeigt Hoppilina bei einer sehr engagierten Buddelaktion in ihrem Terrassengärtchen im März 2020.

 

mira 12.06.2021 0 166
Post info
Rate
1 votes
Actions
Recommend