Klopfer Ansicht

Pluppsbericht vom Omigebrutstagsgeburtstag

Hi ihr Lieben, hier eure Plurabelle!

Wie immer habe ich als notorische Stubenhockerin den Auftrag bekommen, den Geburtstagsbericht für unsere Omi zu schreiben. Was ich ja gerne übernehme - schließlich habe ich bei allem, das nicht mit körperlicher Arbeit verbunden ist, den Chip in der Pfote (Apfelchip)!

Ausnahmen mache ich natürlich - z.B. zum Omigeburtstag! In Absprache mit Anna und Flora Livia habe ich Omi einen Wiesensprint mit Plupps (also mit mir) geschenkt. Ich bin irrsinnig schnell geflitzt und habe kein einziges Mal wütend gegrunzt! Sonst spare ich nicht mt kaninchentypischen Grunzern, wenn ich zum Herumrasen oder -hüpfen animiert werden soll - wobei es mir nicht um das Sportive geht, sondern um die damit verbundenen schrecklichen Gefahren für große und runde Kaninchenhäsinnen wie mich....

...z.B. könnte mich Anna in den Po zwicken

- Flori könnte sich auf mich stürzen (eigentlich um sich an mir dafür zu rächen, dass Anna hinter ihr herrennt

- ich könnte über einen Teller stolpern, sodass unsere Lieblingsleckerlis unter den Teppich rollen und nicht mehr gegessen werden können

- eine Pfote könnte verstauchen (meine rechte Pfote wurde einst beim Buddelnn überbelastet und ist seitdem empfindlich)

- eine Überanstrengung mit Hunger und Kreislaufkollaps anschließend wäre möglich

- auf der Wiese könnte ein Erpel oder sogar ein Hund versuchen, mich anzusprechen (ihr kennt die Tricks, Bist du aber ein süßes Häschen, keine Angst, ich will nur mal schnuppern.... und zack rummsbumm zackpeng... bist du verschwunden)

- unsere Transportbox könnte zerbrechen und Omi müsste mich nach Hause tragen (hihi)

- die Leine könnte sich um meine Pfote schlingen und mich beim Sprinten nerven

Ein weiterer Punkt ist interessant, weil ich schwanke, wie ich ihn einsortieren soll: Vorteil oder Nachteil?

Es bestünde die Möglichkeit, dass die Leine sich im Baum festhängt, mein Geschirr verrutscht und ich querfeldein abhaue - z. B. auf die sehr große andere, private Wiese hinter dem Parkwiesenzaun...Allerdings gibt es dort keine besonders schönen Verstecke und kaum leckeres Futter... zudem mindestens eine gefährliche Katze, die uns beim Wiesenrennen bereits einmal besucht hat. Wir mussten ihr natürlich hoch und heilig versprechen, dass wir NIEMALS ihr Grundstück betreten würden, ihre Mäuse vertreiben oder ihre Liegeplätze besetzen würden. 

Meine Visionen schwanken also zwischen einer Plupps, die gemütlich in Baumnähe an hohem, leuchtend grünem Privatgras knabbert, während Omi verzweifelt vor dem zur Wiese gehörenden Haus herumhüpft und versucht, eine Wiesenpluppsjagdgenehmigung zu erwirken... hihi! 

Wenn sie dann mit empörten, aber hilfsbereiten Wiesenbesizerinnen auf der Pluppsjagd wäre, dürfte sie g a n z nah herankommen, - doch dann würde ich mit ungeheurer Pluppswucht aus ihrem sanften Zugriff herausstürmen, sobald sich einer der WiesenbesitzerInnen in weiter Ferne ein winziges Bisschen bewegt....

Bis eine völlig erschöpfte und entnervte Omi schließlich die WiesenbesitzerInnen ihres Platzes verweist.und ich mich freundlich dazu herablasse in meine Box zu flüchten - in rasender Geschwindigkeit natürlich, damit einer der wütenden BesitzerInnen Omis Einfangserfolgsglück mit bissigen Bemerkungen der Art "Warum nicht gleich so?" kommentieren kann. 

Also zu Omis Geburtstag habe ich ihr einen Wiesenausflug geschenkt und - ihr all das erspart!!!

Omi war auch ganz  begeistert.

ich bin fünfmal gesprintet, bis ich ganz dünn war und fit für die abendliche Apfelchipparty, habe mich in der Leine verheddert und bin trotzdem weitergelaufen, bin fast aus dem Geschirr gerutscht und nicht durch den Zaun abgehauen, bin schließlich glücklich und zufrieden in die Transportbox gehoppelt, habe mit Omi noch Gras auf einer Nachbarwiese gepflückt und war so leichtgewichtig, dass auch die Box den Weg überstand!

Natürlich war Omi ganz begeistert und hatte abends beste Fütterungslaune.

Also ein rundum gelungener Geburtstag.

Anna Schelm und Flori Blümchen hatten sich ausgetobt und ausgeschlafen, als wir wieder zurück waren - da wir im Moment ohne Hopmobil unterwegs sind, konnte nur ich Omi einen Wiesensprintspaziergang schenken. Aber Flori und Anna schenkten ihr beste Laune und einen freundlichen Flirt mit mir... alles super.

Auch unsere kleinsten Gartenhaustiere trugen noch zu Omis Vergnügen bei: Da es ziemlich warm war, kamen die kleinen UntermieterInnen unserer Höhle und der modernen Akazienholzdielenbauten auf den Terrassenhof und hüpften uns freundlich vor, damit sie am Geburtstagsschmaus beteiligt wurden. Wir haben dann mit ihnen unsere Nachmittagshaferflocken und Nüsse gegessen, während Omi die vierhändigen KletterInnen mit ihrem Handy knipste....

Deshalb wird es bald Lernhilfen auch zum Thema Wintermäuse, Klimamäuse und Mäusegewohnheiten  geben mit stylishen Mäusebildern.

Damit es in unserem Kaninchenbezirk keine Hungersnot gibt, nähen wir jetzt ein paar luftdurchlässige, gemütliche Transportsäcke, mit denen wir einige von den Höhlen- und AkazienbewohnerInnen umsiedeln wollen, in gemütliche Regionen, in denen wir sie auch ab und an kulinarisch unterstützen können...

In unsere Hello Kitty Transportbox wollten sie nicht einsteigen...

Aber mit den gemütlichen Kuscheltaxen wird es schon gehen.

Leider haben wir wegen der miesen Qualität von Omis Handy kein tolles aktuelles Foto, bzw. erst später.

Bsi dann,

 

LOVE

mit vielen Grüßen von Anna und Livia und Hoppel und Miri, Flora Luminis, Rattilina und Benji, Seppi und Miss Mira, Neuffel und Moncel, Julius und Loveen, Kuba und Octavian und vielen anderen, die Grüße aus aller Welt und dem Illysischen Wald schicken an alle Omis und Opis, die ihre Mehrbeinigen oder Mehrhändigen gut füttern und warm halten!.  

Plupps

 

 

  

Plurabelle 18.01.2023 0 458
Klopfer Info
Klopfzahl
2 Geschnüffel
Aktionen
Empfehlen