Post view

Kasus Benji Circumflexis: Vergesellschaftung erfolgreich!

Hi ihr Lieben!

Wir haben die sensationelle Nachricht für euch, dass die Vergesellschaftung von Benji mit den jugendlichen Hasimädels Anna Livia Plurabelle vorerst gelungen ist ! Die Situation ist zwar nicht spannungsfrei, da Benji zu leicht heimtückischem Verhalten neigt: Er frühstückt gelassen neben Anna, sodass man denkt, er sei nun freundschaftlich integriert, bis er sie aus heiterem Himmel mit Drohgebärden verscheucht. Da Anna Livia Plurabelle sich an dieses seltsame Auftreten des kleinen Graubären schnell gewöhnt haben und dann einfach weghüpfen, und Pluralplupps unbedingt Benjis Wohnung mitbenutzen möchte (zumindest zeitweilig), kann unser kleiner Methusalix jetzt trotz seines etwas unfreundlichen Auftretens mit den drei Haismädels zumindest zeitweilig überall herumhüpfen - es hat sich gezeigt, dass sie mit der Höhle im Garten sehr vorsichtig umgehen, wenn Benji unterwegs ist, und die Vergesellschaftung beginnt auch erst, wenn jede der Häsinnen ihr morgendliches Buddeln abgeschlossen haben. Benji buddelt auch sehr gerne, insbesondere im Eingangsbereich der Höhle, und da durch das Buddeln eine wichtige Bewegungskomponente des Hasialltags abgedeckt wird, sollen alle Kaninchen des GT-Teams buddeln dürfen. Für Anna Livia Plurabelle ist Benji zudem eine neue, jetzt ungefährliche Erfahrung - eben wegens seines eigenartigen Verhaltens - und für Benji ist es natürlich sehr aufbauend, dass er sich innerhalb der neuen Gruppe behaupten kann. Anna, die Hoppel (die Mami von Benji und mir, der Miri - entschuldigt, dass ich so zweibeinig daherquatsche, demnächst wieder mehr Mirisches) am ähnlichsten ist,  hüpft mitunter auf Benji zu und gibt ihm ein Küsschen auf die Nase - er ist ja deutlich kleiner und sie findet ihn sicher süß - und Benji stupst sie auch schon mal so an, dass es mehr ein Küsschen ist als ein Kneifer. 

Die Ohmi ist trotzdem dagegen, dass alle immer zusammen herumlaufen, weil es dadurch unruhiger wird und wir, die ja noch ganz jungen Hasimädels, dann überhaupt nicht mehr richtig tiefschlafen können - außerdem hat sie Angst, dass wir Benjis seltsames Sozialverhalten vielleicht überrnehmen. 

Aber wenn sie zuhause ist und jede von uns ihre Höhlenrunde gedreht hat, kann Benji mit uns zusammen überall herumlaufen, wo und wie er will!

Naja und Spaziergänge macht er ja auch weiterhin - und wir auch bald. 

Also alles super und das Team fit für den Winter - die eine Gruppe auf der Terrasse, die andere in der Wohnung ist jetzt nicht mehr erforderlich!

Der Benji kommt nämlich nun auch lieb in die Wohnung gehoppelt, nachdem er gebuddelt hat, wenn er uns auf dem Weg ein bisschen herumscheuchen kann und nicht sofort danach eingefangen wird. 

Trotzdem will unsere Ohmi sich einen kleinen Elektrobagger oder etwas Ähnliches kaufen, mit dem sie Benji im Winter aus der Höhle scheuchen kann :D 

Auf dem Foto seht ihr Flora hinter dem Feuerdorn und Benji am Buddelloch. 

LOVE

die Miri 

mira 25.09.2021 0 189
Rate
2 votes
Actions
Recommend