Post view

Update: Gut Hop! ins Neue Jahr * Frohes Fest ihr Lieben X-Beinigen :D

Hallo ihr Lieben!

hier schreibt Plupps also "Anna Mira Plurabelle von Artemis Hoppel" mit vollem Turnier usw. Namen.

Weil Benji als vielbeschäftigter Weihanchtsengel leider vergessen hat, seinen Blog zu verlinken, schreibe ich schnell mal ein Rutsch-Update für euch dazu, damit wir gleich beides überall posten können....

Heute wurden wir feierlich registriert und mit unseren vollständigen Turniernamen versehen.

Ich bin nun also "Anna Mira Plurabelle von Artemis Hoppel" für Artemis Hoppel haben wir die Abkürzung ART gewählt, es ist unser "Stall"-Name bzw. unser Stammlinienname, falls wir mal zg berühmte Sportbabys bekommen sollten...

Ihr könnt mich aber trotzdem Plural, Pluraline oder auch Plupps nennen :D

Ich bin ja brkanntlich ein rundum freundlicher Charakter, auch sehr rund, wobei unsere Omi leider beschlossen hat, die nächsten sieben Ferientage für Kaninchen- und SPaziersport zu nutzen, grausamerweise. Ich musste als erste dran glauben und wurde in den Wald geschleppt zum sportiven Hoppeln. Zum Glück gab es viele kleine leckere Zweige uund Blätter zum Futtern und ständig irgendetwas, das hier juckte oder da.... sodass ich leider, leider, leider kaum dazu gekommen bin, mich sportiv fortzubewegen :D

Als gesellige Pluppsiline bwege ich mich eigentlich nur, wenn noch eine aus unserem Team mitkommt und vor mir herumhüpft, dann werde ich sportneidisch, während ich sonst nur futter- und knutschneidisch bin....

Also da Omi meinte, dass sie die Zeit komplett für mich braucht, entwickelte ich keine Neidgefühle und ließ es kalorienverbrauchsarm angehen....

Hihi :D

Morgen sollen wir alle zum neujahrsspaziergang und dann noch zum Kaninhop-Training auf dem Garagenhof... kurzum: Ohmiline spinnt!

Immerhin hat Flora Livia, bzw. Flora Livia von Artemis Hoppel, kurz Flora genannt, es geschafft, dass Omi unsere Höhle wieder aufgeschaufelt hat. Davor hatte sie sie wutentbrannt zugeschaufelt, weil Florimaus sich wie eine Maus trotzig darin versteckte und auch mitten in der Nacht unbedingt in der Höhle bleiben wollte. Nur zum Essen kommt sie rein.... Selbst bei eisiger Kälte sitzt sie am liebsten draußen zwischen den Bambusruinen, die wir noch übrig gelassen haben, oder eben tief in der geräumigen Höhle.

Wir können dann galt die Terrassentür nicht zumachen, weil Flori ja reinkommen können muss, wenn es ihr dann doch zu kalt wird. Irgendwann wird Omi dann immer etwas wütend.... und bittet Flori freundlich, doch reinzuhüpfen.... Flori hüpft dann rein, aber in ihre Höhle..... daraufhin muss sich die Omi auf den matschigen Schlammbogen legen und mit Tannenzweigen langarmig in der Höhle herumfuchteln....

naja weil sie daran seltsamerweise nicht ganz soviel Spaß fand, hat sie dann einfach unsere kleinen Tannenbäume in die Eingänge gesetzt und noch viel Matsch drumherum gepackt. Aber schwupps, hatte Flori einen Eingang wieder aufgebuddelt. Und war dann überhaupt nicht mehr zu erreichen. Daraufhin buddelte unsere Zweibeinerin wutschnaubend alles wieder auf und noch einen dritten Eingang dazu..... Mit dessen Hilfe will sie uns nun einfacher und schneller aus der Höhle scheuchen.... Hihihi... natürlich werden wir uns einiges nagenswertes einfallen lassen, um sie auszutricksen.....

Aber natürlich erst im neuen Jahr. Wenn das Geböller vorbei ist z.B., da wir heute vermutlich eine halbe Stunde später raush´gehen als sonst zur geisterstunde Punkt 12 oder 0 , heute erst um Punkt 00.45 :D 

Auf dem Weg zu meinem "Rennplatz" im Wald heute habe ich mit der Omi noch das Grab unseres Benji besucht. Er liegt sehr edel und gut verborgen gebettet bzw. das, was im Irdischen von ihm blieb um allmählich wieder mit der natürlichen Umgebung der Wildkaninchen zu verschmelzen. Wir vermissen ihn sehr, auch wenn wir es natürlich nicht wirklich zugeben wollen, aber es war schon sehr quasi "abwechslungsreich", wenn man hinter jedem Sofabein eine wilde Plüschratte vermuten musste, die plötzlich aus dem Dunklen hervorschoss und uns durch die WOhnung jagte..... also für mich, die runde Plupps, war es vielleicht sogar nicht einmal ungesund. Mein schönstes und ehrgeizigstes Trainingsturnier hatte ich auch mit dem Benji zusammen, wir sind immer abwechslend eine Bahn durchgesprungen, und keiner wollte sich eine SChlappe geben, also kleine Fehler und ziemlich schnell!

Wir höffen, dass wir in den nächsten Tagen ggut genug abschneiden beim Training, und dass Omi nicht etwas grausame Ideen realisiert wie einen aufziehbaren rauhaardackel zu kaufen, der uns über die Bahn scheucht.... der Benji verstand sich ja wegen seiner hervorragenden Ausbildung als Gelände - und Waldspazierkaninchen als veganer Jagdhund, wie ihr wisst....

Also hier noch der Name von Anna, der meinem ähnlich ist, aber es sind ja auch Familienbezüge: Anna Mira iocans von Artemis Hoppel.  Das heißt "Anna Wunderhase scherzend"  während ich in etwa "Anna Wunderhase vielzählig schön" heiße und Flora Livia von Artemis Hoppel "Blühende Livia"   (Flora heißt nämlich nicht nur Blume, sondern steht auch für alle Pflanzen und eben Blühendes). Zusammen ergeben unsere Namen dann den Titel eines modernen Literaturstückchens von James Joyce "Anna Livia Plurabelle".

Außer den Spaziergängen und Trainingsrunden und Höhelnscheuchrunden erwarten uns in den nächsten Tagen noch viele Stunden am Computer, in denen wir unsere schönsten Portraitfotos aussuchen für unsere Turnierbücher....

Und dann....

Drei zwei eins.....HOP!!!!

p.s.: Die ersten Starts sind für das späte Frühjahr geplant, danach besuchen wir ein Sommerturnier irgendwo auf einer beschaulichen Wiese und putzen euch weg :D (hhi, Pluppsscherz :D) Omi hat uns alle erstmal L klassifiziert.

WEIHNACHTSBERICHT VOM BENJI:

Hallo liebe Leser*innen!

Ich, euer Benji, berichte euch aus dem Illysischen Wald! Nach einem anstrengenden Tag vor der Kutsche von Christkind und Weihnachtsmann, mal neben, mal auf den Hirschen, mal allein mit Kaninchen (ja, vor mir die quietschend-kichernde Miri!) im Gespann, mal auf dem Kutschbock, die Hirsche vergnügt mit Walnusszweigen erschreckend, haben wir eifrig geholfen, alle glücklich und zufrieden zu machen... Kinder und Eltern, Babys und GreisInnen, Einbeiner* (Fische z.B.), Zweibeiner*, Dreibeiner*, Vierbeiner*innen und noch mehr BeinerInnen, selbst Spinnen!

Natürlich war ich auch bei Anna Livia Plurabelle, meinen süßen Häsinnen, die mir mein letztes Lebensjahr versüßten, indem sie eifrig vor mir davon liefen und sich kuschelnd an mich schmiegten.... mit mir Ringelblumen aßen....

natürlich saß ich auf dem Kutschbock und zog auch immer wieder mit an der Kutsche, die den drei Bezaubernden ihr WEihnachtspaket brachte - ein riesiges Bibo-Natur-Paket mit Walnussblättern, Himbeerblättern, Apfelstücken und ... RINGELBLUMEN. Zwei Kilo Ringelblumen, ebensoviiele Himbeerblätter und noch viel mehr.

Die Ananasstücke habe ich allerdings zu uns in den Illysischen Wald umgeleitet, um die Zähne der drei Grazien zu schonen :D

Leider ist dann, als das Pakeet trotz Omis Trödelei noch rechtzeitig ankam, etwas Furchtbares passiert. Der eifersüchtige Hund von nebenan bellte lautstark, als der Postbote bei Omi klingelte, mit dem Paket neben sich. Also hörte unsere Omi nichts, und Anna Livia PLurabelle lagen noch im Mittagsschläfchen und gaben nur babyhafte Ohrenwackeln von sich, als sie das Bellen hörten. Was dachte sich der dumme Postbote? Gebe ich das Paket doch einfach dem Hund! Und so geschah es. Omi bekam nur eine Zettel, der auch noch in die hinterste Ecke des Briefkastens rutschte, den sie also erst ganz spät fand.

Zum Glück hatte sie ein paar Tütchen Ringelblumenlöwenzahn gekauft. Aber Schlag 19.00 Uhr, als Anna Livia Plurabelle aufwachten und begannen, vergnügt und erwartungsvoll durch die weihnachtliche Wohnung zu hüpfen, fand Omi nur einen elektronischen Bescheid: Weihnachtsmann gab Paket beim Nachbarn ab.

Der Hund hatte sich aber gemein überlegt, dass er lieber den ganzen Abend spazierengeht und dann bei Freunden noch etwas futtert..... Omi tobt und schäumte. Ich, euer Benji, saß bereits wieder auf dem Kutschbock und stürmte gezogen von edlen Wildponys und einigen Hirschen durch's Land - sicher, dass meine bezaubernden Drei ihr Paket bekommen hatten....

Das spürte meine Mami, Göttin Hoppilina. Wutschnaubend stürmte sie aus dem Illysischen Wald und erschien direkt am Lechufer, wo der Hund harmlos spazierte... und verfolgte ihn als scheinbar natürlicher eisiger Hauch.... hihi!

Gut, dass Hoppilina eine waschechte Göttin ist. Der Hund geriet in Rage :D Zarter Wildkaninchenduft lockte ihn und lenkte ihn ab, aber immer, wenn er sich drehte und wendete, fuhr ihm ein eiskalter Hauch an Ohren, Kopf und Kehle.

Bis er schließlich zähneklappern verzagte und darauf bestand, schnellstmöglich nach Hause zu gehen. SO geschah es :D Hoppilina hüpfte als klene Lichtgestalt hinterher, um weitere Verzögerungen zu verhindern. Schnurstracks war der Hund zu Hause und schwupps - stand das Paket vor unserer Tür. Um ca 20.30 Uhr immerhin konnten meine bazaubernden Mädels dann endlich ihren Weihnachtsschmaus beginnen - so wie wir hier im Illysischen Wald, nachdem wir den ganzen Tag gearbeitet haben und natürlich auch viel Spaß hatten in allen WEihnachtsregionen der Welt...

  Endlich sitze ich wieder an einem großen Teller mit meiner Mami Hoppilina, mit der schönen Ratina, der klugen Flummiline und der süßen Sportsmaus Miri, die meiner Plupps so ähnlich ist.Nachher kuscheln wir uns zusammen, essen Walnusszweige wie die drei Kleinen bei Omi und hören ein Weihnachtsoratorium des Vogelchors hier oben..

Morgen schauen wir uns um, wer am Heiligen Abend vergessen wurde und noch einen Schwung Hasiliebe braucht....

Zum Glück war unsere Omi heute Abend noch im Wald und hat den Weildkaninchen dort  auch etwas zu futtern gebracht (wie ich voriges Jahr mit ihr zusammen). Denkt auch an die Wildtiere!! Fahrt vorsichtig, wenn ihr mit den Metallmonstern unterwegs seid. Zum Glück entwickelt die Wildtierstiftung ein Detektorensystem, das AutofahrerInnen Lichthinweise gibt, wenn Tiere in der Nähe der Straßen sind. Das ist eine ganz fantastische Erfindung, denn auf den Straßen, insbesondere Landstraßen, geschehen immer noch täglich tödliche Unfälle, die häufig Eltern von Jungtieren treffen, auch im WInter, und so ganze Familien zerstören.... aber da wir ohnehin sehr wenige geworden sind, zäählt auch jedes einzelne von uns zarten Wesen.

Noch zu meinen Lebzeiten übrigens hatte ich das Vergnügen, die wunderschönen Geschenke von Vier Pfoten zu genießen. So konnte ich meiner bezaubernden Plupps einen wunderschnen Liebesbrief schreiben, auf einer Klappkarte mit Bildern von vierbeinigen Wesen, die sich angeblich nicht verstehen, friedlich nebeneinander.... mit güldenen Ornamenten, also glänzend gold.... Wir geben nämlich über die Omi einen Teil unseres Futtergeldes an eine Bärin, damit sie ein bisschen Wald erleben kann und gut futtern in angenehmen verhältnissen, nachdem sie es sehr, sehr schwer hatte bei ausbeuterischen Menschen.

Wenn meine zweibeinige Ohmi brav weiterarbeitet, können wir im Januar vielleicht endlich auch eine Art Bärenpatenschaft übernehmen. Für eine Eisbärin, damit sie nicht von dummen Menschen erschossen wird, wenn sie nach Monaten in der Geburtshöhle mit ihren Jungtieren hungrig nach Futterresten der Menschen Ausschau hält. Beim WWF z.B. Omi bekommt dann ein weißes Eisbärenteddybärchen als Dank für ihre Hilfe :D Quasi ein großes Raubtier, das uns gemein fressen würde, gezähmt durch unsere Hilfe. Wir sind ja weit weg von den Bären selbst. Außerdem spenden wir natürlich auch Geld für Robben und bekämpfen die jagd auf ihr schönes Fell.

Große Bäume pflanzen in Australien würden wir auch gerne, wissen aber nicht, wie, außer auch über den WWF oder IWAF. Armbänder kaufen wir nicht, weil damit nur ein Baumsamen finanziert wird, das wird kaum etwas bringen..

Vom neuen Jahr wünschen wir uns, dass jetzt wegen der Ampelregierung endlich das Gift von unseren Kohlrabiblättern verschwindet! Glyphosat-Verbot sofort :D

Also kurzum: Futtert fleißig, hüpft, kuschelt und schlaft gut - und, Menschlein, fahr langsam!

Euer Benji

- amtierender Weihnachtshase -

Foto 2020 Weihnachten * Benji der Reiche verteilt Futter im Wildkaninchenwald

 

 

 

.

Benji 25.12.2021 0 470
Post info
Rate
1 votes
Actions
Recommend